Preisverleihung

Der Wettbewerb wird mit 3 Förderpreisen zu je
2.500 Euro ausgezeichnet.

 

 
 
 

Der Ketteler-Wettbewerb, der unter der Schirmherrschaft von Weihbischof Guballa steht, wird seit 2005 alljährlich von der Wilhelm Emmanuel von Ketteler-Stiftung in Kooperation mit dem Diözesan-Caritasverband Mainz ausgeschrieben.

Karl Kardinal Lehmann und Generalvikar Dietmar Giebelmann haben im Dezember 2007 die Sozialpastoral als ein pastorales Ziel für 2008 bis 2011 benannt. Zum einen soll die diakonische Dimension der Pfarrseelsorge als eine der drei Grundfunktionen der Gemeinde gestärkt werden, zum anderen ist eine engere Kooperation von Seelsorge und Sozialer Arbeit der Caritasverbände anzustreben. Die gleichen Ziele verfolgt auch der Ketteler-Wettbewerb. Durch den Preis soll eine vorbildliche Praxis Anerkennung finden und bekannt gemacht werden, die an gesellschaftlicher Partizipation, Selbstorganisation und den Bedürfnissen und Bedarfen der Menschen orientiert ist. Die Projekte können Ideengeber für andere sein.

Teilnahmeberechtigt sind alle katholischen Kirchengemeinden, Dienste und Einrichtungen der Caritas, Fachverbände und kooperativen Mitglieder der Caritasverbände und andere katholische Verbände im Bistum Mainz. Eingereicht werden können Projekte der vergangenen Jahre und aktuelle Maßnahmen.

 

Bisherige Themen waren:

  • 2005 " Innovative sozial-caritative Projekte in katholischen Kindertageseinrichtungen
  • 2006 " Arbeit ist mehr als ein Job"
  • 2007 " Chancen für benachteiligte junge Menschen"
  • 2008 " Es brauht MEHR, um ein Kind großzuziehen" Netzwerk Leben
  • 2009 " Nicht nur vom Brot allein..." Initiativen gegen Armut
  • 2010 " Unsere Erfahrung zählt" Innovative Konzepte in der Seniorenarbeit
  • 2011 " Diakonische Kirche heute
  • 2012 " Armut macht krank" 
  • 2013 "Ehrenamtliche leisten vorbildliche Hilfe für Familien"
  • 2014 "Weit weg ist näher, als du denkst."
  • 2015 "Aufnahme, Teilhabe und Integration von Flüchtlingen

 

 

Weitere Infos zum Thema »Ketteler-Wettbewerb«